Kontakt
Home Kontakt Sitemap

Parodontitisbehandlung

Parodontitisbehandlung

Die Parodontitis ist eine durch bakterielle Beläge verursachte Entzündung des Zahnbettes und bei Erwachsenen heute die Hauptursache für Zahnverlust! Darüber hinaus kann die Parodontitis die Allgemeingesundheit beeinträchtigen: Wegen der dauerhaft bestehenden Entzündung kann die Parodontitis Herz-/Kreislauferkrankungen und Diabetes begünstigen.

Gerade deshalb ist uns eine sorgfältige Behandlung sehr wichtig, wobei das Ziel darin besteht, die Parodontitis auf Dauer aufzuhalten.

Der Behandlungsablauf

Die Grundbehandlung: Zum Stopp der Parodontitis führen wir unter lokaler Betäubung eine sorgfältige Zahnfleischtaschenreinigung durch. Dabei werden Beläge, Ablagerungen und Bakterien in den Zahnfleischtaschen (auf den Oberflächen von Zahnhälsen bzw. -wurzeln) sowie entzündetes Gewebe entfernt und die Wurzeloberflächen geglättet.

Regelmäßige Nachsorge ist wichtig

Die Parodontitis ist eine chronische Entzündung und kann nicht vollständig geheilt, sondern nur aufgehalten werden. Daher ist eine lang anhaltende Nachsorge durch uns erforderlich, um negative Konsequenzen wie Zahnverlust zu vermeiden. Diese Nachsorge beinhaltet Kontrolltermine mit der Messung der Zahnfleischtaschentiefe und professionelle Zahnreinigungen zur Entfernung bakterieller Beläge.

Darüber hinaus ist Ihre sorgfältige Zahnpflege für den langfristigen Behandlungsablauf immens wichtig. Eine Verschlechterung oder eine Verschleppung der Parodontitis kann zum Zahnverlust führen. Wir beraten Sie zur richtigen Pflegetechnik.

Ausführliche Informationen über die Parodontitis (Symptome, Diagnostik, Behandlung, Vorsorge u.v.m.) erhalten Sie in unserem Ratgeber Zähne.

Navigation